Mobilität von Bildungspersonalzu OTIS AS und OPPHEI in OSLO
im Rahmen des von der EU geförderten ERASMUS+ -Projektes WPAIII des Berufskolleg West

Das Berufskolleg West der Stadt Essen führte in Kooperation mit seinem Dualen Partner OTIS GmbH, Dortmund, eine 3-tägige Mobilität von Bildungspersonal zur Firma OTIS AS in Oslo, Norwegen, durch.
Frau Andrea Metschke, Lehrkraft im Bildungsgang Mechatroniker/in, Frau Martina Brechensbauer, Assistentin Regionalleiter RNW, Dortmund und Heinz Kröning, OTIS Neuanlagen-Meister in Köln informierten sich bei ihrem Aufenthalt über die dortige Ausbildung der Aufzugsmonteure (‚lift operators’). Ihr Tätigkeitsfeld umfasst Neuinstallation, Reparatur,Wartung und Modernisierung von Aufzugsanlagen - Tätigkeiten, die in Deutschland durch den Ausbildungsberuf Mechatroniker/Mechatronikerin durchgeführt werden.

Mit dem Aufenthalt verbunden war ein Besuch von OPPHEI, einem nationalen Ausbildungszentrum für Aufzugsmonteure, in dem Auszubildende eine 10-wöchige theoretische Ausbildung erfahren, während sie in 2,5 Jahren in den Unternehmen praktisch ausgebildet werden.

Ausbilder und Lehrkraft konnten sich mit den Ansprechpartnern vor Ort über Details und Unterschiede in der Ausbildung austauschen. Ziel ist es, langfristig deutsche Auszubildende zum Mechatroniker der Firma OTIS für ein Auslandspraktikum zu den norwegischen Partnern zu senden - dies soll erstmalig im Februar 2018 erfolgen – sowie norwegische Aufzugsmonteure nach Deutschland zu senden.
Mobilität von BildungspersonalAuf dem Bild sind zu sehen (von links nach rechts): Martin Granseth (Opphei), Heinz Kröning (OTIS, Köln), Kolbjørn Skoglund (Otis, Oslo), Martina Brechensbauer (OTIS, Dortmund), Geir Håvi (Opphei), Jeanette Bergheim (OTIS, Oslo), Andrea Metschke (Berufskolleg West, Essen)
















Joomla templates by a4joomla